E-Paper . Archiv . Newsletter
Palazzo Dinner-Show: »Meine Welt dreht sich um Musik«

Verlosung. Am neuen Ort mit neuem Programm: „Palazzo – Die Dinner-Show im Spiegelpalast“ gastiert vom 11. November 2023 bis 10. März 2024 auf der Galopprennbahn in Horn

Nach langem Hin und Her hat der Cornelia Poletto Palazzo nun endlich einen neuen Standort gefunden: auf dem Gelände der Galopprennbahn in Horn. Eine Goldrandlösung ist das nicht unbedingt. Vor allem, weil derzeit die U-Bahn-Station Horner Rennbahn wegen Bauarbeiten auf der Linie U2/U4 gesperrt ist. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen will, muss wohl oder übel den Schienenersatzverkehr nutzen.
Foto oben: Palazzo-Geschäftsführerin Michaela Töpfer: „Jetzt können wir uns endlich zu 100 Prozent auf das konzentrieren, was uns am wichtigsten ist – unseren Gästen einen besonderen Abend mit einem tollen Menü und bestem Entertainment zu bereiten.“ © www.palazzo.org

Köchin Cornelia Poletto serviert ein klassisches und ein vegetarisches Menü, in dem „Pulled Mush­rooms“ das Rindfleisch ersetzen. © www.palazzo.org

Wäre es nach den Veranstal­ter:in­nen gegangen, dann hätte die Dinnershow wieder auf dem Platz auf der Kleinen Moorweide gastieren sollen – wie schon 2023. Obwohl die Fläche nach der vergangenen Saison vollkommen beanstandungsfrei zurückgegeben wurde, entschied sich die Bezirksversammlung gegen eine weitere Nutzungsgenehmigung für Palazzo. Grüne und Linke legten ihr Veto ein. Denn die Kleine Moorweide ist normalerweise lediglich im Sommer für Veranstaltungen freigegeben. Von Oktober bis März soll sie sich erholen. Deswegen hat auch das Grünflächenamt des Bezirks empfohlen, keine erneute Sondergenehmigung zu vergeben.

Normalerweise hat Palazzo neben den Deichtorhallen seinen Stammplatz. Allerdings wird dort nach wie vor gebaut, es musste notgedrungen ein Plan B her. Dementsprechend findet die Premiere der Dinnershow am 11. November im Osten Hamburgs statt. Palazzo-Geschäftsführerin Michaela Töpfer ist froh, dass die Suche nach einem passenden Ort nach dem ganzen Hickhack nun ein Ende hat: „Jetzt können wir uns endlich zu 100 Prozent auf das konzentrieren, was uns am wichtigsten ist – unseren Gästen einen besonderen Abend mit einem tollen Menü und bestem Entertainment zu bereiten.“

Gewinnspiel 

Die HafenCity Zeitung verlost 1x 2 Karten für das neue Gourmet-Varieté „Palazzo – Die Dinner-Show im Spiegelpalast“ für das neue Jahr. Senden Sie uns eine ­E-Mail mit Ihrer Adresse und Ihrer Handynummer unter dem Stichwort „Palazzo Dinner-Show“ an gewinnspiel@hafencityzeitung.com. Der Einsendeschluss ist Freitag, 24. November 2023, 18 Uhr.Der Rechtsweg ist aus­geschlossen. Adressen werden nicht an Dritte gegeben, ­automatisierte Mails nicht berücksichtigt.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Vier-Gang-Menü, kreiert von Cornelia Poletto. Den Auftakt macht die Vorspeise: gegrillter Artischockenboden mit Wildkräutersalat und Tomatenvinaigrette. Der Zwischengang: leichte Currysuppe mit gebackener Garnele und Ananas-Chutney. Als Hauptgang wird Zweierlei vom Beef mit Brioche, Bohnen-Casserole und Café de Paris Jus serviert. Das Dessert: Piemonteser Haselnusstörtchen in drei Texturen und Kirschsorbet. Für Vegetarier:innen wird ebenfalls ein Vier-Gang-Menü angeboten. Das Rindfleisch im Hauptgang ersetzen „Pulled Mushrooms“.

Varieté-Dinnershow Mit Anne-Marie & Évelyne aus Kanada am Doppeltrapez erforscht die Britin Miss Frisky das Seelenleben einer Frau, das angeblich Weibliche in all seinen Ausprägungen. © www.palazzo.org

Doch bei Palazzo geht es nicht allein um kulinarische Köstlichkeiten. Die neue Show heißt „Ladies First“. Miss Frisky, die schillernde Primadonna, führt durch den Abend. An ihrer Seite: ihre kosmopolitischen Artist:innen-Freund:innen. Zum Beispiel die australische Hula-Hoop-Künstlerin Anna Fisher, die Australierin Em Chilvers am Vertikalseil oder Anne-Marie & Évelyne aus Kanada am Doppeltrapez. Mit ihnen erforscht die Britin Miss Frisky das Seelenleben einer Frau, das angeblich Weibliche in all seinen Ausprägungen.

Fröhliche Gäste, weibliche Präsentation und Circensisches: Die neue Show heißt „Ladies First“. Miss Frisky, die schillernde Primadonna, führt durch den Abend. An ihrer Seite: ihre kosmopolitischen Artistinnen und Artisten wie auch Freundinnen und Freunde. © www.palazzo.org

Zuweilen kriegt die Oxford-Absolventin dabei auch männliche Unterstützung. Aaron Sebastian Dewitz alias Herr Kasimir schlüpft in die Rolle ihres Assistenten. Er ist ein Meister der visuellen Comedy. Mit feinem Humor und unverwechselbarer Mimik. In clownesken Pantomimen jongliert der Deutsche. Eine weitere Überraschung: Für die Pole-Dance-Nummer zeichnet nicht etwa eine Frau verantwortlich, sondern ein Mann. Der Finne Santeri Koivisto tanzt an der Stange. Den passenden Beat dazu liefert die Band Boomraiders. Den Gesangspart übernimmt der Südafrikaner Yami­sava mit seinem ganz eigenen Afro-Soul-Sound. Ohne Musik, sagt er, könne er nicht leben: „Meine Welt dreht sich um sie.“ Dagmar Leischow

Info

Cornelia Poletto Palazzo gastiert vom 11. November 2023 bis zum 10. März 2024 auf der Galopprennbahn in Horn. Karten und weitere Informationen unter www.palazzo.org

Nachrichten von der Hamburger Stadtküste

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter!

Das könnte Ihnen auch gefallen