E-Paper . Archiv . Newsletter

Leben

Nachrichten von der Hamburger Stadtküste

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter!

Stadtküste

Rothenburgsort/Veddel: Flotte Masche!

Rothenburgsort/Veddel. Im ehemaligen Toilettenhäuschen und Mikro-Stadtteilzentrum Mikropol treffen sich Strick- und Häkelkurse – und es gewinnt

Wirtschaft

Zukunft HafenCity?

Dialog mit Bezirksabgeordneten Vor dem Hintergrund der kommenden Bezirkswahlen am 9. Juni veranstaltet das Netzwerk

Bevorstehende Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen

Nachrichten von der Hamburger Stadtküste

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter!

Die HCZ auf Facebook

1 month ago

Überraschung. Mehr Grün in der #HafenCity❗️Ein fleißiger Hubschrauber-Service dominierte heute Mittag über Stunden den Sound des Quartiers. Er brachte per Luftfracht Wind- und Sturm-resistente Bäume🌳, offenbar „Felsenbirnen“, auf die Penthouse-Terrassen des Luxus-Wohnturms #TheCrown von #DCDevelopment auf dem #Strandkai. Von wegen (Bau-)Stillstand in der HafenCity. Pah💪😀, es grünt voran: in rund 60 Meter Höhe! Und alle staunenden Hubschrauber- und Actionfans stellten sich dieselbe Frage: Wie lange halten die Gewächse im salzig-rauhen Hafen-Elbe-Klima da oben, wo der Wind ungeschützt pfeift⁉️ Die Anwohner:innen werden es beobachten können… | Video: Klaus Rosenfeld Mehr anzeigenWeniger anzeigen

1 month ago

Überraschung. Mehr Grün in der #HafenCity❗️Ein fleißiger Hubschrauber-Service dominierte heute Mittag über Stunden den Sound des Quartiers. Er brachte per Luftfracht Wind- und Sturm-resistente Bäume🌳, offenbar „Felsenbirnen“, auf die Penthouse-Terrassen des Luxus-Wohnturms #TheCrown von #DCDevelopment auf dem #Strandkai. Von wegen (Bau-)Stillstand in der HafenCity. Pah💪😀, es grünt voran: in rund 60 Meter Höhe! Und alle staunenden Hubschrauber- und Actionfans stellten sich dieselbe Frage: Wie lange halten die Gewächse im salzig-rauhen Hafen-Elbe-Klima da oben, wo der Wind ungeschützt pfeift⁉️ Die Anwohner:innen werden es beobachten können… | Fotos (4): Klaus Rosenfeld Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Überraschung. Mehr Grün in der #HafenCity❗️Ein fleißiger Hubschrauber-Service dominierte heute Mittag über Stunden den Sound des Quartiers. Er brachte per Luftfracht Wind- und Sturm-resistente Bäume🌳, offenbar „Felsenbirnen“, auf die Penthouse-Terrassen des Luxus-Wohnturms #TheCrown  von #DCDevelopment auf dem #Strandkai. Von wegen (Bau-)Stillstand in der HafenCity. Pah💪😀, es grünt voran: in rund 60 Meter Höhe! Und alle staunenden Hubschrauber- und Actionfans stellten sich dieselbe Frage: Wie lange halten die Gewächse im salzig-rauhen Hafen-Elbe-Klima da oben, wo der Wind ungeschützt pfeift⁉️ Die Anwohner:innen werden es beobachten können… | Fotos (4): Klaus RosenfeldImage attachmentImage attachment+1Image attachment

11 KommentareKommentare auf Facebook

Salzig ist das Wasser eher an der Unterweser. In Bremerhaven haben sie mit dem stark salzhaltigen Brackwasser zu kämpfen bei deren Hafencityline.

War heute das erste Mal im Fiffty9. Ein Traum ❤️

würde er mit e-Fuels fliegen, wäre es egal. Ist es allerdings auch so, solange die Menschen Kriege führen… Mehr CO2 kann man derzeit nicht verblasen.

"Salzig-rauhes Klima"…. salzig? Echt jetzt? 🤦‍♂️

Salzig? Wo kommt denn der Autor her 🤔

Sehr gut für das co2 Konto 🤦‍♂️🤦‍♂️

Etwas nervig für die Nachbarn heute, aber clever. Und wohl preiswerter als Alternativen. Bonus: Die grünen Khmer heulen darüber.

Meine Güte, was geht hier für ein Neid ab. 🤷‍♂️ Wenn es nicht erfolgreiche Menschen gäbe, würde der Neidstaat der links-grünen Ideologen noch bankrotter sein, als er schon ist.

Ohhh, mit dem Helikopter. Wie umweltfreundlich! 🤦‍♂️ Die rot-grüne Umweltpolitik treibt in Hamburg seltsame Blüten. Von den Kosten mal ganz abgesehen. Eine Flugstunde mit dem Helikopter kostet im Durchschnitt über 1.500!!!

Wenn die Blumen mit dem genehmigten Hubschrauber gebracht werden und in der Mönkebergstrasse für Klimaziele geworben wird – dann hat man einen woken Rot-Grünen-Klima-Senat 🥳

Grün und Hubschrauber in einem Satz 🙄🙄🙄

View more comments

1 month ago

Anmeldephase zum HafenCity Run 2024 biegt auf die Zielgerade

Am Sonnabend, den 1. Juni 2024 wird die HafenCity wieder Schauplatz von Norddeutschlands größtem Charity- und Firmenlauf. Zum derzeitigen Stand haben sich 360 Firmen mit mehr als 10.000 Teilnemerinnen und Teilnehmern angekündigt – das sind rund 100 Teams mehr als zum Vergleichszeitpunkt im Vorjahr. Bis zum Meldeschluss in gut drei Wochen werden sicherlich noch einige dazukommen.

„Wir freuen uns über das gestiegene Interesse und versprechen auch dieses Jahr wieder einige Neuerungen, auf die sich die Teilnehmenden freuen dürfen“, so Emanuel von Böselager, leitender Organisator der Veranstaltung. Damit ist zum einen die neue Strecke gemeint. Auch in diesem Jahr werden die 4 Kilometer keiner aus der jüngeren Vergangenheit gleichen und ganz neue Perspektiven auf die Entwicklungsräume bieten.

Während die Planungen des Veranstalters langsam die heiße Phase erreichen, müssen auch die teilnehmenden Teams ihren Auftritt final gestalten. Von einheitlicher Teamkleidung über die Wahl von optionalen Zusatzangeboten wie Verzehrgutscheinen und einem eigenen Teamzelt bis zum letzten Feinschliff am Teamportrait, kommen einige Aufgaben auf die Captains zu. Schließlich soll die aktive Firmenfeier ein voller Erfolg werden und man möchte sich auch dementsprechend nach außen präsentieren.

Wer noch kein Startfenster für die eigene Belegschaft gelöst hat, sollte sich also langsam sputen. Die Anmeldung ist noch bis zum 8. Mai 2024 unter www.hafencityrun.de geöffnet.

#hafencityrun #firmenlauf #charityrun #dielaufgesellschaft #hamburgerabendblatthilft #hamburgerabendblatthilft | Fotos (10): Witters GmbH Sportfotografie
Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Anmeldephase zum HafenCity Run 2024 biegt auf die Zielgerade
Am Sonnabend, den 1. Juni 2024 wird die HafenCity wieder Schauplatz von Norddeutschlands größtem Charity- und Firmenlauf. Zum derzeitigen Stand haben sich 360 Firmen mit mehr als 10.000 Teilnemerinnen und Teilnehmern angekündigt – das sind rund 100 Teams mehr als zum Vergleichszeitpunkt im Vorjahr. Bis zum Meldeschluss in gut drei Wochen werden sicherlich noch einige dazukommen.
„Wir freuen uns über das gestiegene Interesse und versprechen auch dieses Jahr wieder einige Neuerungen, auf die sich die Teilnehmenden freuen dürfen“, so Emanuel von Böselager, leitender Organisator der Veranstaltung. Damit ist zum einen die neue Strecke gemeint. Auch in diesem Jahr werden die 4 Kilometer keiner aus der jüngeren Vergangenheit gleichen und ganz neue Perspektiven auf die Entwicklungsräume bieten.
Während die Planungen des Veranstalters langsam die heiße Phase erreichen, müssen auch die teilnehmenden Teams ihren Auftritt final gestalten. Von einheitlicher Teamkleidung über die Wahl von optionalen Zusatzangeboten wie Verzehrgutscheinen und einem eigenen Teamzelt bis zum letzten Feinschliff am Teamportrait, kommen einige Aufgaben auf die Captains zu. Schließlich soll die aktive Firmenfeier ein voller Erfolg werden und man möchte sich auch dementsprechend nach außen präsentieren.
Wer noch kein Startfenster für die eigene Belegschaft gelöst hat, sollte sich also langsam sputen. Die Anmeldung ist noch bis zum 8. Mai 2024 unter www.hafencityrun.de geöffnet.
#hafencityrun #firmenlauf #charityrun #dielaufgesellschaft #hamburgerabendblatthilft #hamburgerabendblatthilft | Fotos (10): Witters GmbH SportfotografieImage attachmentImage attachment+6Image attachment
Mehr anzeigen