E-Paper . Archiv . Newsletter
Elbphilharmonie: Alpenglühen

Ab ins Abenteuerland im Großen Saal der Elbphilharmonie. Mit ihrer Produktion „Alpen & Glühen “ zeigen die beiden Musiker, Trompeter Thomas Gansch und Klarinettist Herbert Pixner, dass alpenländische Volksmusik und Improvisation wundervoll miteinander harmonieren und interagieren können. Auf geht’s

© Lukas Beck | Künstler- und Konzertmanagement Preisinger

Mit dem Projekt Alpen & Glühen zeigen die beiden herausragenden Musikerpersönlichkeiten Herbert Pixner und Thomas Gansch, dass alpenländische Volksmusik und Improvisation wundervoll miteinander harmonieren und interagieren. Eine Ausrichtung, die funktioniert, wie die erste Tour des Projekts 2022 gezeigt hat – eine vollständig ausverkaufte Tournee durch Österreich, Deutschland und Italien und durchwegs frenetischer Jubel im Publikum.
Foto oben: Klarinettist Herbert Pixner (l.) und Trompeter Thomas Gansch rocken mit ihrem Programm „Alpen & Glühen“ den großen Saal der Elbhilharmonie. © Lukas Beck

Die Musiker sind im selben Jahr geboren und unabhängig voneinander durch die alpenländische Volksmusiktradition sozialisiert und nachhaltig geprägt worden. In den vergangenen Jahren sind sie als umtriebige Allrounder aus der heimischen Musiklandschaft nicht mehr wegzudenken. Zum einen Herbert Pixner, der durch seine Einbeziehung von Jazz, Rock und Weltmusik maßgeblich eine Renaissance der Volksmusik bewirkt hat. Zum anderen Thomas Gansch, der als international gefeierter Trompeter mit Projekten wie Mnozil Brass Ähnliches im Bereich der Blasmusik geleistet hat.

Mit Alpen & Glühen finden sie für ein gemeinsames Projekt zusammen, um sich auf ihre musikalischen Wurzeln zu besinnen. Dabei zeigen sie auf vielfältige Weise, welch immense Qualität und Schönheit dieser Musik innewohnt. 

Sie bewegen sich auf Pfaden fernab des verklärten Images von Apres-Ski und Schlager, das Volksmusik oftmals anhaftet. Erzählt werden musikalische Geschichten, mal fröhlich, mal melancholisch, mal mit Drive, aber immer von einnehmender Schönheit. Trotz der Virtuosität der beiden Musiker wird auf lange Solopassagen verzichtet – der Fokus liegt ganz auf dem gesamtmusikalischen Eindruck. Dazu passend haben sie sich mit Manu Delago, Lukas Kranzelbinder und dem radio.string.quartet Mitmusiker ins Boot geholt, die diese ästhetische Grundausrichtung optimal ergänzen. Alpen & Glühen bietet im intimen Rahmen Einblicke in die musikalische Prägung der Musiker und in ihr bisheriges Schaffen – ganz gemäß dem Namen des Projekts, eben Alpen & Glühen. Auf geht’s! HCZ

Zum Projekt „Alpen & Glühen“ haben sich Klarinettist Herbert Pixner (l.)und Trompeter Thomas Gansch (M., vorne) sich mit Manu Delago, Lukas Kranzelbinder und dem radio.string.quartet Mitmusiker ins Boot geholt, die ihre ästhetische Grundausrichtung optimal ergänzen. © Lukas Beck

Info
Das Projekt Alpen & Glühen von Thomas Gansch und Herbert Pixner wird am Dienstag, 23. Mai, um 20 Uhr im Großen Saal der Elbphilharmonie aufgeführt. Karten unter: www.elbphilharmonie.de

Herbert Pixner und Thomas Gansch: Sie bewegen sich auf Pfaden fernab des verklärten Images von Apres-Ski und Schlager, das Volksmusik oftmals anhaftet. Erzählt werden musikalische Geschichten, mal fröhlich, mal melancholisch, mal mit Drive, aber immer von einnehmender Schönheit. © Lukas Beck

Nachrichten von der Hamburger Stadtküste

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter!

Das könnte Ihnen auch gefallen

UEFA EURO 2024: Kroosartig!

UEFA EURO 2024. Am 14. Juni trifft die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im ersten Gruppenspiel der Heim-EM