Entdeckertour

#StayAtHome – macht nichts: Mit vielen neuen digitalen Angeboten holen wir uns die Welt ins Wohnzimmer

Schneller als je zuvor werden Geschäftsmodelle digitalisiert, ergeben sich neue Chancen für Unternehmen und verändert sich der Alltag der Deutschen. Wir lernen neben dem Crash-Kurs Virologie im Homeoffice nicht nur den Job, sondern auch den Alltag online zu organisieren. Dabei prägt nicht nur der Verzicht, sondern auch das Entdecken von neuen Services und der Beginn von verblüffenden neuen #stayathome-Gewohnheiten. 

Foto oben: „Wenn wir nicht wie gewohnt rausgehen können, lasst uns gemeinsam nach innen gehen“, sagen die App-Erfinder von 7Mind. © 7Mind

Happy Home – Natur und Frühling ins Wohnzimmer bringen!

 Schon kleine Ergänzungen wie Blumen können das Zuhause wohnlicher gestalten. © Bloomon
Schon kleine Ergänzungen wie Blumen können das Zuhause
wohnlicher gestalten. © Bloomon

Wenn schon die Zeit zu Hause verbracht wird, dann sollte es auch wohnlich sein. Nicht wenige haben sich bereits unter den Online- und Offline-Sortimenten der Baumärkte und Möbelhäuser umgesehen und vielleicht schon das ein oder andere „Schöner Wohnen“-Projekt gestartet. Wie unser HafenCity-Innenarchitekt Uwe Gärtner auch gerne in einem Online-Meeting erklärt, sind es manchmal schon kleine Veränderungen, die eine große Wirkung erzielen können. Auch bieten unzählige neue und etablierte Services wie Bloomon (www.bloomon.de) gute Dienste. Bestellen Sie sich ein Blumen-Bouquet und vielleicht verschicken Sie bei der Gelegenheit auch mal wieder welche an Freunde und Familie. Das bringt gute Laune und den Frühling ins Haus. 

Abstand gewinnen – Sport und Meditation zum Stress-Abbau!

Personal Trainer Marc Rohde coacht täglich um 17 Uhr eine Live-Zoom-Gruppe und die Yogalehrer von Mindful Spaces aus dem Sandtorkai haben ihren kompletten Kursplan online gestellt. © 7Mind
Personal Trainer Marc Rohde coacht täglich um 17 Uhr eine
Live-Zoom-Gruppe und die Yogalehrer von Mindful Spaces aus dem Sandtorkai haben
ihren kompletten Kursplan online gestellt. © 7Mind

Das Homeoffice muss gut organisiert sein, um eine produktive Arbeitsatmosphäre und auch genügend Raum für den veränderten Alltag zu bieten. Nicht nur, aber auch wenn Kinder mit ihren Bedürfnissen ernst genommen werden wollen. Aus Ausgleich von der Anspannung gibt es für die sportliche Betätigung auch für die Kinder (www.albaberlin.de) eine Fülle von Angeboten. Aus der HafenCity bietet Prime Time Fitness mit dem Team von Nils Kuprat Video-Workouts (www.facebook.com/fitnessHafenCity/) an, der Personal Trainer Marc Rohde (www.elbsprint.de) coacht täglich um 17 Uhr eine Live-Zoom-Gruppe und die Yogalehrer von Mindful Spaces aus dem Sandtorkai haben ihren kompletten Kursplan online gestellt. Kurze Auszeiten, um die Sorgen der Krise zu bewältigen, hat auch die App 7Mind zur Verfügung: „Wenn wir nicht wie gewohnt rausgehen können, lasst uns gemeinsam nach innen gehen“, ermutigen die Macher der Handy-App. 

Online Food Sessions – vom Acker auf den Küchentisch 

Frischepost liefert regionale Lebensmittel und ruft in der Corona-Krise auch zu Koch-Aktionen für den guten Zweck auf. © Frischepost
Frischepost liefert regionale Lebensmittel und ruft in der Corona-Krise
auch zu Koch-Aktionen für den guten Zweck auf. © Frischepost

Die Lieferketten sind sicher. Die Supermärkte offen. Wer allerdings bisher schon einen Großteil seiner Einkäufe online erledigt hat, hat jetzt aufgrund des hohen Bestell-Aufkommens das Nachsehen und die verlängerte Lieferzeit. Und auch so können sich neue Gewohnheiten etablieren, indem man zu einem anderen Lieferdienst wechselt. Ein sehr gefragter ist aktuell die Frischepost, die uns mit regionalen, frischen Lebensmitteln versorgt. Aufgrund der großen Nachfrage wird das Lieferteam aktuell sogar von den Fahrern der Taste Tours unterstützt. Und so wie die Gründerinnen Jule Willing und Eva Neugebauer unterstützt werden, so unterstützen sie aktuell in der Corona-Krise auch lokale Gastro-Unternehmen wie das Hoobenköök. Neben dem Verkauf von Menü-Gutscheinen, werden auch fertige, frische Gerichte zum Aufwärmen geliefert und gemeinsam mit dem Spitzenkoch Fabio Haebel im Live-Stream gekocht. Die Zutaten? Gibt es natürlich unter www.hamburg.frischepost.de oder in der Hoobenköök-Markthalle via https://hobenkoeoek.de – denn die ist als Markplatz weiterhin geöffnet. 

Kultur erleben: Ein Bild aus dem Theater der Wirklichkeit. 

Jeden Abend um 20 Uhr unter #safeandsound Konzerte aus der Elbphilharmonie Zuhause erleben. © Elbphilharmonie / Maxim Schulz
Jeden Abend um 20 Uhr unter #safeandsound Konzerte aus der Elbphilharmonie
Zuhause erleben. © Elbphilharmonie / Maxim Schulz

Die sozialen Medien sind voll von digitalen Schaufenstern – lokale Händler wie Marc & Daniel stellen ihre Kollektionen auf Instagram zur Bestellung vor. Plötzlich erweitert sich nicht nur das Geschäftsmodell der lokalen Läden, sondern auch die Bereitschaft, solche Angebote zu nutzen. Zur Erweiterung des Horizonts gibt es empfehlenswerte Instagram-Accounts wie @supportyourlocal_hh und @locals.hamburg

Support your local dealer – digitaler Schaufensterbummel durch Hamburg 

Ein digitaler Streifzug durch diese Shop-Welten ist wie das Entdecken eines neuen, unbekannten Stadtteils. © Frischepost
Ein digitaler Streifzug durch diese Shop-Welten ist wie das Entdecken eines neuen, unbekannten Stadtteils. © Frischepost

Ein digitaler Streifzug durch diese Shop-Welten ist wie das Entdecken eines neuen, unbekannten Stadtteils. Machen Sie das Beste aus diesen Zeiten! Melanie Wagner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.