E-Paper . Archiv . Newsletter
Sommerfest 2024: »Ein lebensfroher Haufen«

Lohsepark. Am Samstag, 13. Juli, feiert das Netzwerk HafenCity e. V. wieder sein erfolgreiches Nachbarschaftsfest – 2024 mit vielen neuen Angeboten zum Genießen und Mitmachen

Matilde Frank, Grafikdesignerin und Mitglied der AG Kultur im Netzwerk-HafenCity, kümmert sich um die Aktivitätenfläche auf dem Sommerfest 2024: „Das Fest wird super, weil es die Vielfalt und das Engagement der Bewohner widerspiegelt.“ © Alexandra Polina

„Das Fest wird super, weil es die Vielfalt und das Engagement der Bewohner widerspiegelt. Wir haben ein breites Angebot an verschiedenen Sport- und Kunst-Aktivitäten, die es schaffen, generationsübergreifend alle anzusprechen – vom Basteln mit Greenpeace über Skaten mit Richie und Entspannen mit Sonja bis zum ,Möbelbau‘ der HCU sind alle angesprochen, mitzugestalten und zu zeigen, was für ein lebensfroher Haufen wir sind“, sagt Matilde Frank, Mitglied in der AG Kultur des Netzwerks HafenCity e. V. und Projektleiterin der Aktivitätenfläche des Nachbarschaftsfests 2024. Nachdem es im vergangenen Jahr über 1.000 Besucher:innen auf die Festwiese im Lohsepark gelockt hat, haben die über 60 ehrenamtlichen Macher:innen und Helfer:innen nichts unversucht gelassen, auch dieses Jahr für die Nachbarschaft der ganzen HafenCity ein tolles Sommerfest 2024 auf die Beine zu stellen und auch Neues zu bieten.

So gibt es erstmals „unsere Bowls, die bunt und lecker sind und ohne tierische Zusätze und glutenhaltige Lebensmittel auskommen. Wir verwenden saisonale und regionale Produkte und setzen auf eine ausgewogene Mischung von Proteinen, Kohlenhydraten und viel frischem Obst und Gemüse“, sagt Kerstin Auer, Inhaberin der vegetarisch-veganen Gastro-Perle Buhjah Bowls im Baakenhafen und Vorstandsmitglied im Netzwerk HafenCity e. V. Wie kommt es überhaupt, dass sie mitmischt beim Fest? „Ich engagiere mich im Netzwerk HafenCity, weil ich eine Menge Möglichkeiten in dem noch wachsenden Quartier sehe und mir die Menschen der HafenCity ans Herz gewachsen sind. Wir freuen uns, beim Sommerfest noch mehr Menschen aus der Nachbarschaft kennenzulernen.“
Aufmacherfoto ganz oben: Bewährter Primetime-Act: die Hong Kong Five mit Frontfrau Lorena Daum aus der Hongkongstraße: „Von der Band mit dem ersten Auftritt über Chöre bis zu diversen routinierten Livebands ist alles dabei. So macht das Spaß!“, fasst der Bühnenchef Sebastian Baller seine Komposition der Künstler:innen und ihrer Konzert- und Chorprogramme zusammen. © Privat

Hier gibt’s was auf die Ohren und für die Sinne: Live-Auftritte von Bands machen Stimmung – zum ­Sommerfest 2024 des Netzwerks ­HafenCity e. V. im Lohsepark. Der Nachbarschaftsverein feiert sein 15-jähriges Bestehen – mit neuen Gastro- und Freizeitangeboten sowie dem beliebten Flohmarkt. © Luftaufnahme: Michael Kobienia
Michael Stier, 1. Vorsitzender Netzwerk-HafenCity e.V.: „Unser Verein bietet eine Plattform für Austausch, Innovation und Kooperation, von der alle Mitglieder profitieren können.“ © Privat

Na, da darf natürlich Michael Stier, 1. Vorsitzender des Netzwerks HafenCity e. V., in nichts nachstehen. Warum hat er sich entschieden, dem gerade im April neu gewählten Vorstand vorzustehen? „Unser Netzwerk steht für die lebendige und zukunftsorientierte Entwicklung der HafenCity, und das jährliche Sommerfest ist ein Höhepunkt, der diese Dynamik eindrucksvoll widerspiegelt. Das Nachbarschaftsfest des Netzwerks ist eine wundervolle Veranstaltung, weil es nicht nur eine Gelegenheit zum geselligen Beisammensein bietet, sondern auch ein Schaufenster für die tollen Positio­nen und Arbeiten des Netzwerks unserer Mitglieder darstellt. Hier wird das Miteinander in unserer einzigartigen Gemeinschaft greifbar und erlebbar.“

Und was hat, sorry, der Stadtteil sonst noch vom Netzwerk? „Als neuer Vorsitzender habe ich mir klare Ziele gesetzt“, so Stier weiter: „Wir wollen den Zusammenhalt innerhalb unseres Vereins weiter stärken, noch sichtbarer werden und durch gezielte Ansätze und Projekte das Mitgliederwachstum fördern. Es ist mir ein besonderes Anliegen, dass wir als Netzwerk HafenCity e. V. gemeinsam wachsen und unsere Kräfte bündeln, um die Herausforderungen und Chancen, die vor uns liegen, erfolgreich zu meistern.“

Kerstin Auer, Inhaberin der vegetarisch-veganen Gastro-Perle „Bujah Bowls“ im Baakenhafen und Netzwerk-Vorstandsmitglied: „Es gibt erstmals unsere Bowls, die bunt und lecker sind und ohne tierische Zusätze und glutenhaltige Lebensmittel auskommen. Wir verwenden saisonale und regionale Produkte und setzen auf eine ausgewogene Mischung von Proteinen, Kohlenhydraten und viel frischem Obst und Gemüse.“ © Privat

Viele kennen zum Beispiel die Interessengemeinschaft der Gewerbe im Netzwerk HafenCity (IGH) noch nicht richtig. Warum lohnt es sich, beim Netzwerk Mitglied zu werden? „Es ist eine großartige Zeit, Mitglied im Netzwerk HafenCity e. V. zu werden. Unser Verein bietet eine Plattform für Austausch, Innovation und Kooperation, von der alle Mitglieder profitieren können. Durch eine Mitgliedschaft in unserem Netzwerk erhalten Sie Zugang zu einem vielfältigen Netzwerk aus engagierten Menschen und Unternehmen, die gemeinsam die Zukunft der HafenCity gestalten wollen.“ 

Dass bei so viel Vereinsmarketing das Essen und Trinken nicht zu kurz kommt, dafür sorgt John Oliver „Olli“ Kossmann, Inhaber von „Chango – cantina mexicana Hamburg“ und Essen & Trinken-Koordinator des Sommerfests 2024. Sein Credo: „Neben den klassischen saftigen Bratwürsten und Softdrinks vom Grill-Duo ­Marianne & ­Michael vom Netzwerk HafenCity und den schmackhaften Tacos von unserem ,Chango‘, die mittlerweile zum jährlichen Angebot dazugehören, gibt es in diesem Jahr auch ein paar Neu-Auftritte in der Gastronomie. Zum Beispiel wird es die köstlich gesunden, bunten Speisen von Buhjah Bowls geben. Und das Ökumenische Forum aus der Shanghaiallee wird unter der neuen Leitung von Anna Rubbert Stockbrot grillen und die Hausgemeinschaft der Shanghaiallee Zuckerwatte anbieten. Es wird auch wieder eine reich gedeckte Kuchentheke von Esperanza für unsere Besucher aufgetischt – deren Kuchen von den 30 Teilnehmer:innen des jedes Jahr wachsenden Flohmarkts als Genuss-Teilnahmegebühr gebacken wird. Von Nachbarn für Nachbarn auch bei den süßen Sünden. Und während sich die Kinder beim Stand der Global Heart Church schminken lassen können, wird für die Eltern ein Kaffee zum Relaxen angeboten. Die ,Chango‘-Drinks werden in diesem Jahr noch durch die aufregenden neuen Cocktail-Kreationen mit ,Fritz‘-Produkten von Sarah aus dem Café Elbfaire angeboten – Live-Mix der Cocktails vor den Augen der Gäste natürlich inklusive.“ 

»Die HafenCity ist ein Lebensgefühl. Denn mehr denn je gilt: ›Miteinander, füreinander‹.«
Mirella Ehlers

Damit das Hüftgold der Gäste des Nachbarschaftsfests nicht zu nachhaltig ansetzt und die  Besucher:innen ihre Tanz- und Hörfreude ausleben können, hat Sebastian Baller, Vorstandsmitglied im Netzwerk und Manager des diesjährigen Bühnenprogramms, einen einzigartigen Mix von Künstlern zusammengestellt, die alle in der Hafen­City leben und arbeiten oder einen früheren Link ins Quartier haben: „Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein vielfältiges Bühnenprogramm aus der Hafen­City für die HafenCity. Es macht Spaß zu sehen, wie der Stadtteil wächst und mit ihm die Anzahl der Kulturschaffenden, denen wir mit unserem Fest eine Bühne bieten können. Von der Band mit dem ersten Auftritt über Chöre bis zur routinierten Liveband ist alles dabei. So macht das Spaß!“, fasst der Bühnenchef seine Komposition der Künstler:innen zusammen. 

Mirella Ehlers, Vorstandsmitglied im Netzwerk, organisiert und koordiniert das Sommerfest 2024: „Die HafenCity ist ein Lebensgefühl. Wir laden unsere Gäste ein, Teil dieser Aufbruchstimmung zu werden und den Blick nach vorne zu richten. Denn mehr denn je gilt: Miteinander, füreinander.“ © Privat

Damit auch alle mit allen reden, nichts vergessen und alles bestens vorbereitet und organisiert wird, dafür hat dieses Jahr erstmals Mirella Ehlers gesorgt. Sie ist die Projektleiterin des Nachbarschaftsfests 2024 in der AG Feiern und Begegnen des Netzwerks HafenCity e. V. Warum hat sie sich mit den vielen anderen unzähligen Ehrenamtlichen so ins Zeug gelegt für ein gelungenes Nachbarschaftsfest 2024? „Das Netzwerk HafenCity verbindet engagierte Wohnpioniere, die aus der einzigartigen, positiven Energie des Stadtteils das Zusammenleben von morgen gestalten wollen. Der Höhepunkt ist das jährliche Sommerfest, bei dem voller Dankbarkeit die gute Nachbarschaft gefeiert wird.“ 

Einmal in Schwung, kann die quirlige Festmanagerin, die ihre Botschaften bevorzugt mit Quickvideos unter die Mitmacher:innen bringt, ihre Freude übers gemeinsame Machen nicht stoppen: „Das Sommerfest zeigt auch, wie generationsübergreifend gestaltet werden kann – der Startschuss für ein Leben Seite an Seite von Jung und Alt. Gemeinsam wird sich der Frage gestellt, wie Wohnen und Arbeiten, der gemeinsame Lebensraum, gemeinsam lebenswert gestaltet werden kann. Mir ist es eine Freude, Teil dieses lebendigen Viertels zu sein. Die HafenCity ist ein Lebensgefühl. Wir laden unsere Gäste ein, Teil dieser Aufbruchstimmung zu werden und den Blick nach vorne zu richten. Denn mehr denn je gilt: Miteinander füreinander.“ Das gilt. Einfach mal vorbeischauen, genießen, zuhören, quatschen oder auf dem Flohmarkt kaufen und verkaufen. Wolfgang Timpe

Info Aktuelle ­Informationen zum Fest unter: www.netzwerk-hafencity.de

© NWHC

Nachrichten von der Hamburger Stadtküste

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter!

Das könnte Ihnen auch gefallen