„Wir sind wieder da!“

Kulturneustart: „Play out loud“. Open-Air-Bühne im Katharinenviertel – täglich vom 15. Juli bis 16. August
PLUS: „3 Fragen an…“ Pastor Frank Engelbrecht

Mit dem Kultursommer Hamburg feiert die Hansestadt den Neustart der Kultur. Unter dem Motto „Play out loud“ wird in der ganzen Stadt die Vielfalt und Lebendigkeit der Kultur erlebbar: Eine Stadt im Kulturrausch. Über alle sieben Bezirke verteilt, findet mit mehr als 100 Veranstaltungsformaten teils über mehrere Tage ein vielfältiges Programm statt – zumeist unter freiem Himmel. Dies reicht von einem mehrtägigen Kunstfestival und Musik-Events sämtlicher Genres über Kino, Theater oder Lesungen bis zu Angeboten für Kinder, Jugendliche und Familien. Die Vielzahl der Spielorte erstreckt sich dabei vom Rathausmarkt bis zum Garten einer Kirchengemeinde – öffentliche Plätze und Parks werden genauso bespielt wie ungewöhnliche Orte, darunter Alsterdampfer, Pontons auf dem Fleet oder Schaufenster. Ein berauschender Sommer voller Live-Kultur steht bevor.
Foto oben: Pastor Frank Engelbrecht rührt die Werbetrommel für tägliche Live-Kultur in Katharinenviertel in Kooperation mit dem Theaterschiff. © Catrin-Anja Eichinger

Das Team des Theaterschiffs freut sich auf die Rückkehr des Publikums: „Endlich wieder Kultur live erleben! Wir rufen laut: Wir sind wieder da!“ Präsentiert wird ein buntes Programm mit Konzerten, Kabarett, Improvisations- und Kindertheater. © Theaterschiff
Das Team des Theaterschiffs freut sich auf die Rückkehr des Publikums: „Endlich wieder Kultur live erleben! Wir rufen laut: Wir sind wieder da!“ Präsentiert wird ein buntes Programm mit Konzerten, Kabarett, Improvisations- und Kindertheater. © Theaterschiff

Auch das Theaterschiff Hamburg ist natürlich dabei und präsentiert in Kooperation mit der St. Katharinen-Kirche eine eigene Open-Air-Bühne – auf dem Vorplatz der St. Katharinen-Kirche in unmittelbarer Nachbarschaft zum Theaterschiff. St. Katharinen und Theaterschiff haben schon mehrfach erfolgreich kooperiert. Diese Zusammenarbeit geht noch einen Schritt weiter und nutzt den Neustart der Kultur für das gesamte Stadtviertel (unter Beachtung der aktuellen Corona-Regeln)und „wir wollen so auch längerfristig lebendige dauerhafte Impulse für die Altstadtbelebung setzen“, so Pastor Frank Engelbrecht von der Hauptkirche St. Katharinen. Für ihn ist die tägliche Kultur der passende Lohn für die Pandemie-Monate. „Kultur ist wie das Kleid der Seele. Ohne Kultur bleibt unser Leben nackt. Und wer will schon immer nackt rumlaufen?“ So der Pastor in der HCZ-Rubrik „3 Fragen an …“ im Interview (links).

Höhepunkt mit dem Improvisationstheater Hidden Shakespeare auf der Open-Air-Bühne im Katharinenviertel: „Wir lechzen danach, wieder auf der Bühne zu stehen.“ © Lutz Jäckel
Höhepunkt mit dem Improvisationstheater Hidden Shakespeare auf der Open-Air-Bühne im Katharinenviertel: „Wir lechzen danach, wieder auf der Bühne zu stehen.“ © Lutz Jäckel

Das Team des Theaterschiffs freut sich auf die Rückkehr des Publikums: „Endlich wieder Kultur live erleben! Wir rufen laut: Wir sind wieder da!“ Präsentiert wird ein buntes Programm mit Konzerten, Kabarett, Improvisations- und Kindertheater. Das Theaterschiff-Ensemble zeigt seine erfolgreichen Programme – u.a. Comedy mit „Hamburger werden in 90 Min.“ (16.+22.07.) oder die wichtige Kabarett-Sommerfrage 2021: „Kann man mit Männern Urlaub machen?“ Dazu kommen „fantastische Gäste“ (Theaterschiff) mit Impro-Shows, Improvisationstheatershows wie vom vom vielumjubelten Hidden-Shakespeare-Ensemble, das nach den Lockdown-Monaten genug von Streaming-Shows hat: „Wir lechzen danach, wieder auf der Bühne zu stehen.“ HCZ

INFO Mehr unter theaterschiff.de und hamburg.de/kultursommer

Das Theaterschiff-Ensemble zeigt seine erfolgreichen Programme – u.a. Comedy mit „Hamburger werden in 90 Min.“ (16.+22.07.) oder die wichtige Kabarett-Sommerfrage 2021: „Kann man mit Männern Urlaub machen?“ © †Theaterschiff
Das Theaterschiff-Ensemble zeigt seine erfolgreichen Programme – u.a. Comedy mit „Hamburger werden in 90 Min.“ (16.+22.07.) oder die wichtige Kabarett-Sommerfrage 2021: „Kann man mit Männern Urlaub machen?“ © †Theaterschiff
Frank Engelbrecht: „Kultur ist wie das Kleid der Seele. Ohne Kultur bleibt unser Leben nackt. Und wer will schon immer nackt rumlaufen? Das ist zu kalt, im schlimmsten Falle, wenn nicht gerade viel Liebe im Spiel ist, erniedrigend oder obszön.“ © Catrin-Anja Eichinger
Frank Engelbrecht: „Kultur ist wie das Kleid der Seele. Ohne Kultur bleibt unser Leben nackt. Und wer will schon immer nackt rumlaufen? Das ist zu kalt, im schlimmsten Falle, wenn nicht gerade viel Liebe im Spiel ist, erniedrigend oder obszön.“ © Catrin-Anja Eichinger

3 FRAGEN AN … Frank Engelbrecht* über nacktes Leben und Wüstenwanderungen

*Frank Engelbrecht, 56, ist Pastor an der Hauptkirche St. Katharinen.

1.
Warum braucht der Mensch Kultur? Kultur ist wie das Kleid der Seele. Ohne Kultur bleibt unser Leben nackt. Und wer will schon immer nackt rumlaufen? Das ist zu kalt, im schlimmsten Falle, wenn nicht gerade viel Liebe im Spiel ist, erniedrigend oder obszön. Dagegen kleidet Kultur uns ganz wunderbar!

2.
Warum braucht man jeden Tag im Sommer Kultur? In den vergangenen Monaten der Pandemie haben wir auf viel Kultur verzichtet. Statt Literatur, Musik und Theater haben wir uns tagtäglich Tabellen mit Inzidenzwerten reingepfiffen. Darum jetzt jeden Tag Kultur. Das ist wie nach einer Woche Wüstenwanderung durch Hitze und Staub der Sprung in den Pool.  

3.
Was ist Ihr ultimatives Highlight des Kultursommers 2021? Schwere Frage, bei 41. Highlights. Ich nehme „Gerrit Hoss – LIVE!” am 27. Juli. Ein wunderbarer Musiker mit Rock und Pop in allen Sprachen von Englisch bis Platt. Mit etwas Glück holt er mich mit meiner Blues-Harp für ein oder zwei Songs auf die Bühne – das wäre mir eine Freude und Ehre! Die Fragen stellte Wolfgang Timpe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 1